ZENTRUM ZINSHOLZ / Unplugged!

Konzert veranstalten - Zentrum Zinsholz

WELCOME

Me


Junge Kultur

Das Zentrum Zinsholz ist eines der facettenreichsten Häuser auf den Fildern. Von den Proberäumen, über die Bar O/7 [o'seven] bis hin zur KulturBaracke bietet das Haus seinen Nutzern vielfältigste Möglichkeiten. Junge Leute bestimmen das Erscheinungsbild des Zentrum Zinsholz und prägen es maßgeblich.

Kontakt:

Zentrum Zinsholz, Kirchheimer Str. 123, 73760 Ostfildern. Tel: 0711 / 90037494, zinsholz[at]kiju-ostfildern.de

» Anfahrt


DIE EINRICHTUNG

Bar O/7 [o'seven]
Bar O/7 [o'seven]
BLACK and WHITE Lounge
BLACK and WHITE Lounge


NEUESTE KOMMENTARE

BLOG

Wir wollen tanzen I
15. März 2010


Wir wollen tanzen

Ein bunter Abend mit folgenden Bands:
Piracy – myspace.com/piracytheskarockers
Treibende Ska-Rhythmen und hart rockende Gitarren gepaart mit waghalsigen Eskapaden in alle Richtungen der Musik – allerdings stets zum Mitsingen und zum Tanzen anstiftend.

Lebend K.O. – myspace.com/lebendko
Diese 7- köpfige Formation versteht e…s, einen Soundtrack zu einem Film zu schreiben, den wir alle kennen: Leben. Eine imposante Mischung aus Freud und Leid, Glück und Pech, Hoffnung und Verzweiflung, Liebe und Hass.

18 STRINGS – myspace.com/18stringsmusic
3 Jungs, die mit ihren Gitarren begeistern. BigFM Newcomer des Monats.

Der Eintritt kostet 3 Euro.

Mittelaltermärkte, na und?
11. März 2010


Eure_Muetter_Postkartenmotiv_OSS

Artikel aus dem Stuttgarter Wochenblatt vom 11. März 2010

„Ohne Scheiß – Schoko-Eis“, so heißt das neue Programm des Comedy-Trios „Eure Mütter“. Am Samstag, 13. März, sind die drei in Nellingen im Theater an der Halle zu sehen. Ein Heimspiel, denn alle drei sind in Ostfildern in die Schule gegangen.

Filder-Wochenblatt: Die Fantastischen Vier hatten schon ein Heimspiel auf dem Cannstatter Wasen, Sie haben es am kommenden Wochenende in Nellingen. Haben Sie auch das Gefühl, dass der Auftritt hier etwas Besonderes ist?

Don Svezia: Das kann man schon sagen, wir haben hier im Zentrum Zinsholz angefangen mit ersten Auftritten, und sind mit Helfried Vogtmann, der früher das Jugendhaus geleitet hat, immer noch in gutem Kontakt. Außerdem sind wir ja alle hier auf die Schule gegangen, aufs Otto-Hahn- und aufs Heinrich-Heine-Gymnasium.

Filder-Wochenblatt: Sie treten auch nicht zum ersten Mal wieder hier in Nellingen auf?

Don Svezia: Nein, das ist eine feste Spielstätte von uns, jedes Programm spielen wir auch in Nellingen.

Filder-Wochenblatt: Was erwartet die Zuschauer denn in „Ohne Scheiß – Schoko-Eis“?

Don Svezia: Es ist wieder alles dabei, Lieder, Sprechgesang, klassische Sketche, Choreografien, Stand-up-Comedy, vom Programm her kommen Themen wie Zwischenmenschliches und die Medien vor…

Filder-Wochenblatt: Sie haben ja auch immer irgendwas im Programm, auf das nicht jeder kommt, zum Beispiel die Straßenmusiker im Poncho..

Don Svezia: …das könnten dieses Mal die Mittelaltermärkte sein…

Filder-Wochenblatt: Wie kam“s dazu?

Don Svezia: Die gibt es ja überall, angefangen vom Esslinger Weihnachtsmarkt über die Mittelaltermärkte im Sommer, das ist ja ein ganz eigenes Völkchen, das man dort antrifft, und wir haben uns gefragt: Warum tut man sich einen Mittelaltermarkt an?

Filder-Wochenblatt: Sie sind ja ziemlich viel unterwegs, wie viele Termine sind“s in diesem Jahr?

Don Svezia: Insgesamt kommen wir auf 180.

Filder-Wochenblatt: Das bedeutet wie viele Kilometer in Ihrem Tournee-Bus?

Don Svezia: So um die 35 000.

Filder-Wochenblatt: Da geht man sich doch auch mal auf die Nerven.

Don Svezia: Wir sind so überzeugt vom neuen Programm, dass wir uns immer noch auf die Auftritte freuen.

Filder Wochenblatt: Entstehen denn Ihre Witze auch auf der Fahrt?

Don Svezia: Ja, manchmal, zum Beispiel könnten wir über Gaststättenbesuche einen ganzen Abend füllen.

Filder-Wochenblatt: Kommt irgendwie auch das Schumi-Comeback oder die Fußball-WM im Programm vor?

Don Svezia: Ich bin ja Formel-Fan, steh aber auf Ferrari. Die WM gucken wir uns im Sommer an, da haben wir auch keine Auftritte, sondern machen uns selber ein bisschen rar und gehen zum Public Viewing. kasch

Der Auftritt am Samstag, 20 Uhr, Theater an der Halle , ist ausverkauft. „Ohne Scheiß: Schoko-Eis!“ ist am 1. April, 20 Uhr, in Reichenbach/Fils, im H20 zu sehen. Mehr unter http://www.euremuetter.de.

Jazzige Sounds im Zinsholz
11. März 2010


bernhard 33peter

Am Samstag, 12. März ist Lea W. Frey mit ihrer Band aus Berlin im Zentrum Zinsholz zu Gast. Wenn Lea W. Frey ihre sanfte Stimme erhebt, geht es um mehr als die kunstvolle Produktion von Tönen. Und es geht um mehr als die kurze Linie eines Liedes, die einfache Beschwörung einer Stimmung. Ihr Gesang verfügt über die selten angetroffenen Dimensionen der Tiefe und der Zeit. Jede ihrer Melodien betritt in kindlich-suchender Unschuld den bemoosten, verschlungenen Pfad in die dämmrigen Gründe des Hörerherzens. Doch am Wegesrand warten die Versuchungen – und mit Lust gibt Lea W. Frey ihnen nach. Sie erforscht die rauchigen Dünste eines Jazzkellers, die hauchigen Lüfte einer barocken Kirche, gibt sich der der Strenge des Kunstliedes, den Ausbrüchen der Opernarie und der Lässigkeit des Popsongs hin. Auf ihrer musikalischen Reise durch Form und Zeit sammelt sie das alles ein, spielt damit und lässt es wieder frei, um auf den Weg zurückzukehren, den die Lieder der Kinder nehmen. Der dort endet, wo das Glück noch schmerzt und wo seit jeher die Liebe wohnt. Der Eintritt ist kostenlos.

Stuttgart zu Gast in Barcelona – zu sehen bei uns
10. März 2010


Am nächsten Mittwoch zeigt das Team rund um Marcus und Tobi das Achtelfinale der Champions League: FC Barcelona gegen den VfB Stuttgart live in der BLACK and WHITE Lounge auf der großen Leinwand. Genießt gemeinsam wie der VfB wundersam eine Runde weiter kommt…

Gelungener Auftritt beim „Wir ernten was wir säen“ Jugendforum in Stuttgart
04. März 2010


Jugendfroum Stuttgart 2010
Julien beim Interview mit dem Kamerateam vom Jugendforum. [das Video]

Jugendfroum Stuttgart 2010
Marcel aus dem Wohnhaus (Scharnhauser Park) vor unserem Stand beim Jugendforum.

Jugendfroum Stuttgart 2010
Martin aus dem Wohnhaus und Marcus (FSJ) aus dem Zinsholz am Stand von Come together.

Am 03. März fand in Stuttgart das „Wir ernten was wir säen“ Jugendforum statt. Unter dem Motto „Inspiration, Kooperation und Vernetzung“ stellten 19 Initiativen ihre Projekte im Friedrich-Eugens-Gymnasium in Stuttgart aus. Unter den Teilnehmern war auch das Behindertencafé „Come together“ aus dem Zentrum Zinsholz. Das integrative Projekt der Kinder- und Jugendförderung Ostfildern, des Wohnhauses Ostfildern und des Kreisjugendrings Esslingen wurde als einziges außerschulisches Projekt zum Jugendforum eingeladen. Ziel von „Come together“ ist es, einen ersten Zugangspunkt zwischen Nichtbehinderten und Behinderten zu schaffen. Über das monatlich stattfindende Café sollen sich weitere Aktivitäten entwickeln. Darüber hinaus sollen die Behinderten in verschiedenster Weise in den Alltag integriert werden. Über den ganzen Tag hin weg konnten sich interessierte Schüler am Stand über das Projekt informieren und Ideen entwickeln, wie das gleiche Projekt in anderen Städten umgesetzt werden kann. Das Projekt wurde von zwei Bewohnern aus dem Wohnhaus vorgestellt, die Realitätsnahe den Interessenten ihre Wünsche und Bedürfnisse schildern konnten und somit für einen regen Austausch sorgten. Ergänzt wurde das Team durch die Ehrenamtlichen des Zentrum Zinsholz, die Auskunft über die Idee hinter „Come together“ geben konnten. Ziel des Forums ist es, aktive Schüler zu vernetzen und Ideen für neue Aktionen zu finden. Weitere Informationen unter www.wir-ernten-was-wir-saeen.de

Rock ’n Roll in Ischgl
01. März 2010


05.00 Uhr morgens ging es los mit dem Bus nach Ischgl. Die Hinfahrt verlief ohne größere Zwischenfälle. In Ischgl angekommen, wurden alle mit Skipässen versorgt. Allen voran Max Utke, der seinen Skipass für eine komplette Berg- und Talfahrt genutzt hat. Alle Ski- und Snowboardfahrer konnten den Tag in vollen Zügen genießen. Hammer Wetter und super Schnee. Alle Anderen haben sich über eine Schneeschuhwanderung mit einem erfahrenen Bergführer gefreut. Über den Rest des Abends gibt es nicht mehr viel zu berichten. Auskünfte geben sicherlich gerne all diejenigen die dabei waren. Ein herzlicher Dank geht an unseren Busfahrer Manne – Manfred, der diese Ausfahrt zu einem Erlebnis gemacht hat. Das Zinsholz-Team freut sich schon auf das nächste Jahr.

Das Haus steht noch!
26. Februar 2010


“Wir fetzen euch weg!” – Tourauftakt 25. Februar 2010

Am gestrigen Abend fand der Tourauftakt der „Yo! Yo! Wir fetzen Euch weg“-Tour statt. Definitiv  ist das Motto der Tour den ganzen Abend präsent. Den Anfang machen Sage&Perplex mit ihren teilweise sehr derben Reimen. Aber dennoch hat man nie das Gefühl, dass das Ganze in eine nicht gewollte Richtung abtreiben könnte. Mit ihren Beats, die teilweise auf bekannten Liedern basieren, schaffen es die zwei Jungs recht schnell das Publikum auf ihre Art zu begeistern. Wenn die beiden von einem Musical sprechen, so kann man das durchaus ernst nehmen. Die Songs werden durch Tanz- und Comedyeinlagen unterbrochen. Teilweise ein wenig langatmig, größtenteils aber einfach nur lustig. Die beiden sind Marken, sie geben sich auf der Bühne, die größte Mühe eine geile Show abzuziehen. Als am Anfang die Technik nicht richtig wollte, unterhielten die Beiden die Besucher auf ihre Art.

Im zweiten Teil kamen Kniffler’s Mum auf die Bühne. Zwei Rapper plus eine Liveband im Rücken. Da gibt es nicht viel dazu zu sagen: Super gelungen! Die Stimmung, die durch Sage&Perplex schon angeheizt wurde, erfährt durch Kniffler’s Mum definitiv ihren Höhepunkt. Die sechs Jungs schaffen es, Hip Hop mit Livemusik zu verbinden und das auf eine sehr gelungene Art. Die Kombination aus den beiden Acts ist super und auf jeden Fall einen Besuch wert. Man muss dem ganzen Team ein Lob aussprechen: Sie haben sich definitiv Gedanken über ihren Liveauftritt gemacht. Die weiteren Tourtermine sind:
26.02.2010 in Backnang
27.02.2010 in Stuttgart – Degerloch
05.03.2010 in Ludwigsburg
06.03.2010 in Bönnigheim
20.03.2010 in Welzheim
26.03.2010 in Stuttgart
27.03.2010 in Hammelburg
03.04.2010 in Tübingen

“Wir fetzen euch weg!” – Tourauftakt 25. Februar 2010 “Wir fetzen euch weg!” – Tourauftakt 25. Februar 2010

Wir suchen eine Supportband
25. Februar 2010


Im Zentrum Zinsholz in der KulturBaracke findet am 10. April 2010 ein Konzert mit „The Love Bülow“ aus Berlin statt, für diesen Auftritt wird noch eine Supportband gesucht. Die fünf Berliner Jungs von The Love Bülow spielen Indie Rap. Das Repertoire der Supportband sollte natürlich zu dieser Musikrichtung passen. Interessierte Bands können sich per eMail bei Tobias Bühner von der KulturBaracke, die sich in Ostfildern in der Kirchheimer Straße 123 befindet, melden. Mehr Informationen über The Love Bülow, sowie Hörproben finden sich auf ihrer MySpace-Seite. [www.myspace.com/thelovebuelow] [www.zinsholz.de]

„Wir fetzen euch weg!“ – Tourauftakt
25. Februar 2010


knifflers_mum

Kniffler“s Mum aus Ludwigsburg und Sage und PerPlex aus Backnang starten am Donnerstag, 25. Februar, ihre gemeinsame Tour im Zentrum Zinsholz. Die Show strotzt vor unterhaltsamen Wahnsinn, jeder Menge abgefahrenen Späßen und irrer Tanzeslust. Ende Februar ist es soweit. Madonna singt Playback. 50 Cent spielt keine volle Stunde. Und die Rolling Stones verlangen unmenschlicheEintrittspreise. Dem gepflegten Konzertgenuss werden mehr als genügend Steine in den Weg gelegt. Doch acht junge Herren aus Süddeutschland setzen dem etwas entgegen: Die sechsköpfige Band Kniffler“s Mum und die zwei Herren um Sage und PerPlex gehen auf ihre gemeinsame „Yo! Yo! Wir fetzen euch alle weg“-Tour. Schon über hundert Konzerte spielten die beiden Bands in ihrer Vergangenheit, darunter größere Festivals, aber auch kleinere Jugendhaus-Jams. Kniffler’s Mum sind die beiden Rapper Razcal und Frontal plus eine Live-Band bestehend aus vier Musikern. Dass Rap, Gitarre, Bass, Keyboard und Schlagzeug zusammen gehören wie Mütze und Schal, beweist die Truppe in einer schweißtreibenden einstündigen Show, deren erklärtes Ziel der gepflegte Abriss ist. Sage und Perplex wollen nicht nur auf der Bühne stehen und rappen. Die beiden wollen auf der Bühne stehen und Sketche aufführen, Theater spielen, Kostüme anziehen, wilde Tänze tanzen und rappen. Das Ganze nennen sie Trash-Rap-Show. Der Eintritt ist kostenlos, los geht es um 20 Uhr.

Julien&Nicki Live in Concert Unplugged
24. Februar 2010


n300557868584_5026

Heute Abend live in Concert Julien & Nicki in der Lounge. Los geht es ab 21.00 Uhr – Eintritt kostenlos.
Kommen, abgehen, durchdrehen!

Pages: Prev 1 2 3 ... 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 Next
Pages: Prev 1 2 3 ... 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 Next

Kontakt | © Copyright by Zinsholz – Junge Kultur. Design by AMY & PINK.


ZINSHOLZ AUF FACEBOOK

Zentrum Zinsholz on Facebook

ALBEN BEI FLICKR

www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit öffentlichen Fotos und Videos von zinsholz. Ihr eigenes Modul können Sie hier erstellen.

Partner

KSK Esslingen-Nürtingen

LINKS

Szene
Trendsportfeld Blog über das Trendsportfeld
Kessel.tv Blog über Stuttgart
es-presso Esslingens Stadtmagazin
Prinz Stuttgarter Stadtmagazin
Lift Stuttgarter Stadtmagazin

Metalgigs.de Banner